Erfolgsgeschichten

Vom Beginn der zwanziger Jahre ist die Leichtathletikabteilung im DHC führend unter sämtlichen Vereinen in Hannover.



1928 stehen die Olympischen Spiele in Amsterdam an: Drei DHCer –Kurt Haverbeck, Herbert Hobein und Heinz Wöltje sind dabei. Die deutsche Hockey-Nationalmannschaft holt sich die Bronzemedaille.

1969 findet eine Neuschaffung der Bundesliga im Feldhockey statt, kurz darauf qualifizieren sich die 1. DHC-Herren. Vier Jahre später, 1973, feiert die Herrenmannschaft den Aufstieg in die Hallenbundesliga.

1974 gewinnt die A-Jugend die Deutsche Meisterschaft im Hallenhockey.

1978 wird das Herren-Nationalteam Europameister- mit dabei sind die DHCer Reinhard Krull, Andreas Wistuba und Reinhardt Lange. Die Leichtathletikabteilung kann nicht mehr an die früheren Erfolge anknüpfen. Lediglich die DHC-Ausnahmeathletin Jutta Heine erringt 1960 bei de Olympischen Spielen in Rom zwei Silbermedaillen.

In den sechziger- und siebziger-Jahren dominieren im Damentennis Detta Städtler und Heidi Winkelvoß und bei den Herren Wilfried Grube das Tennisgeschehen im DHC.

Beginnend mit dem Jahr 1998 sind die herausragenden Leistungen der Torhüterin Julia Zwehl zu nennen. 1998 gewinnt Zwehl bei der Damen-Weltmeisterschaft Bronze. Schon im Jahr darauf steigt der Wert des Edelmetalls an: Sie holt die Silbermedaille bei der Damen-Hallenhockey-Europameisterschaft. Die Olympischen Sommerspiele in Sydney in 2000 läuten die Olympia-Karriere der herausragenden Hockeyspielerin ein. Mit dem Nationalteam belegt Zwehl den 7.Platz.

Der Sieg fällt im Jahre 2003, als Zwehl bei der Damen-Europameisterschaft erneut gewinnt, auf Bronze. Die Krönung ihrer Karriere sind die Olympischen Sommerspiele in Athen in 2004. Zwehl holt für Deutschland die Goldmedaille! Insgesamt wirkt Julia Zwehl in 93 Länderspielen mit, davon 11 in der Halle.

2006 Die DHC-Jugend ist insgesamt im Bundesland Niedersachsen am erfolgreichsten. Jede Saison stehen in den meisten Altersklassen die DHC Spielerinnen und Spieler oben auf dem Treppchen.

2010 Im Jubiläumsjahr des Clubs gewinnt die weibliche Jugend B die Deutsche Meisterschaft auf eigener Anlage. Die Knaben A werden in Berlin Deutscher Vizemeister. Insgesamt gewinnt der DHC in diesem Jahr sechs von acht Landesmeistertiteln.

2011 Die Lacrossedamen des DHC Hannover holen den Deutschen Meistertitel an die Graft.

2012 Die 1. Damenmannschaft Lacrosse wird erneut Deutscher Meister.

2013 Der Hattrick gelingt - Die Lacrosse Damen sind das Maß aller Dinge und werden wieder Deutscher Meister.

2014 Die Erfolgsstory der 1. Damenmannschaft Lacrosse geht weiter - Deutscher Meister #4.