×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 66

Continental fördert Lacrosse-Sparte des Deutschen Hockey-Club mit 10.000 EUR

19 April 2016
Alexander Bahlmann überreicht einen Scheck über 10.000 EUR an die Lacrosse-Sparte des Deutschen Hockey-Club Hannover

Die Initiative ProSportHannover des international führenden Automobilzulieferers und Reifenherstellers Continental fördert die Lacrosse-Sparte des Deutschen Hockey-Club (DHC) aus Hannover einmalig mit 10.000 EUR. Die noch sehr junge Sparte ist im Stadtteil Herrenhausen ansässig und hat sich innerhalb sehr kurzer Zeit zu einem der führenden Clubs in Deutschland entwickelt. Die 1. Damen-Mannschaft hat die vergangene Saison zum vierten Mal in Folge als Deutscher Meister abgeschlossen und stellt naheliegender Weise auch einen Teil der Damen-Nationalmannschaft. „Die Lacrosse-Sparte des DHC ist ein sehr gutes Beispiel für die große Bandbreite national erfolgreicher Sport-arten, die wir in der Region Hannover haben. Ich nehme Lacrosse als sehr dynamische Sportart wahr, die in Zukunft sicher noch viele weitere junge Sportler ansprechen wird. Wir möchten dem DHC mit unserer Förderung helfen, die eingeschlagene Entwicklung in der gesamten Sparte konsequent weiter fortzusetzen“, sagte Dr. Ariane Reinhart, Personal-Vorstand und Arbeitsdirektorin bei Continental.

"Die Förderung durch einen international renommierten Konzern wie Continental ist nicht nur eine Erleichterung, um weiterhin auf hohem Niveau den Lacrosse-Sport betreiben und ausweiten zu können, sondern gleichzeitig ein Zeichen der Anerkennung unserer Sportart sowie der Leistungen der letzten Jahre und daher eine doppelte Freude für uns. Gerade für  regionale Sportarten, die noch nicht im Fokus der Öffentlichkeit stehen, ist die Initiative ProSportHannover eine große Hilfe, die wir sehr schätzen. Wir freuen uns sehr und blicken positiv auf die Zukunft der Lacrosse-Sparte in Hannover", erklärte Nationalspielerin Anna Blank vom DHC.

Am 25. April 2016 findet das 11. Dialog-Forum der Initiative ProSportHannover statt. Es widmet sich dem Thema „Scouting und Talent-Management“, für das wieder hochkarätige Experten gewonnen werden konnten. Zum einen Urs Siegenthaler, der seit 2005 Chef-Scout des Deutschen Fussball-Bundes ist und vorher auch viele Jahre erfolgreich als Trainer in der Schweizer Super League tätig war. Siegenthaler wird international als einer der führenden Analytik-Experten und Taktik-Strategen angesehen und hat die Herren-Nationalmannschaft sehr erfolgreich bei den letzten fünf großen Turnieren begleitet. Zum anderen der 340fache Handball-Nationalspieler Klaus-Dieter Petersen, der heute für die gesamte Nachwuchs-koordination bei Traditionsklub THW Kiel verantwortlich ist. Petersen hat mit Kiel und der Handball-Nationalmannschaft nahezu alle nationalen und internationalen Titel gewonnen und war nach seiner aktiven Laufbahn ebenfalls viele Jahre als Trainer für den DHB tätig.

Dr. Ariane Reinhart komplettiert das Experten-Trio und wird ihre langjährigen Erfahrungen aus dem Personal-Management bei Continental, Bentley und Volkswagen einbringen. Im Kampf um die besten Talente besonders in den technischen, sogenannten MINT-Disziplinen muß sich Continental international als attraktive Arbeitgeber-Marke präsentieren. Dabei kommt es nicht nur darauf an, vielversprechende Kandidaten zu finden, sondern diese auch möglichst frühzeitig auf die richtigen Positionen zu entwickeln und ihnen einen möglichst globalen Blick zu geben.

Unter www.ProSportHannover.de finden sich alle Informationen rund um die Ziele der Initiative ProSportHannover sowie die bisherigen Förderprojekte und Dialog-Foren.